University Innovation Challenge

TransMIT engagiert sich bei überregionaler Innovationsplattform des Handelsblatts und der Goethe-Universität Frankfurt

Pressemitteilung

Im Fokus der Initiative steht die Förderung der universitären Gründerkultur im deutschsprachigen Raum – Für den University Innovation Challenge Award 2018 konnten sich Forschungsprojekte und Start-ups in verschiedenen Kategorien bewerben, die Preisverleihung findet am 17. September 2018 in Frankfurt statt

Die vom Handelsblatt und der Goethe-Universität Frankfurt initiierte University Innovation Challenge wird künftig auch von der TransMIT GmbH aktiv unterstützt. Nachdem die beiden Initiatoren zuvor fünf Jahre lang gemeinsam erfolgreich das renommierte Handelsblatt Innovationsforum veranstaltet haben, soll mit der neuen Initiative University Innovation Challenge insbesondere die universitäre Gründerkultur im deutschsprachigen Raum gefördert werden. Mit der kürzlich erfolgten Aufnahme des TransMIT-Geschäftsführers Dr. Peter Stumpf in die University Innovation Academy wird die mittelhessische Gesellschaft für Technologietransfer ihre langjährige praktische Erfahrung bei der Erschließung und Umsetzung innovativer Forschungsergebnisse in die Initiative einbringen.

Das Handelsblatt und die Goethe-Universität Frankfurt betrachten Innovation und Start-up Kultur als ein Schlüsselthema unserer Volkswirtschaft. Diesem Thema haben die Initiatoren der University Innovation Challenge mit der Gründung der University Innovation Academy nun eine überregionale hochkarätige Plattform gegeben. Die University Innovation Academy bildet den Kern der neuen Initiative und setzt sich aus Unternehmensvertretern der Partner, Leiterinnen und Leitern von Gründungszentren, Inkubatoren und Universitäten aus dem deutschsprachigen Raum zusammen. Sie nominiert spannende Projekte für die University Innovation Challenge und entscheidet gemeinsam mit der Jury und dem Fachpublikum auf der Preisverleihung über die Gewinner.

„Die wirtschaftliche und auch gesellschaftliche Bedeutung des an den Hochschulen reichlich vorhandenen Innovationspotenzials kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, unterstreicht Dr. Peter Stumpf, Geschäftsführer der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH. „Gerade vor dem Hintergrund des globalen Wettbewerbs gehört die erfolgreiche Umsetzung aussichtsreicher Forschungsergebnisse in innovative und marktfähige Produkte zu den zentralen Faktoren einer nachhaltigen Innovationskultur in Deutschland. Ich freue mich sehr darauf, als Mitglied der University Innovation Academy besonders interessanten studentischen Forschungsprojekten und Start-ups die angemessene Aufmerksamkeit zukommen lassen zu können.“

Für den University Innovation Challenge Award 2018 konnten sich in diesem Jahr Forschungsprojekte und Start-ups in sechs verschiedenen Kategorien bewerben. Die Mitglieder des Forschungsprojektes bzw. die Gründer des Start-ups müssen einen universitären Hintergrund haben. Bei der Bewertung und Auswahl der Teilnehmer im Bereich „Start-ups“ liegt der Fokus vor allem auf dem Geschäftsmodell und dem nachweisbaren Markterfolg der Innovation, während im Bereich „Universitäre Forschungsprojekte“ die Innovation und der (geplante) Transfer der Forschungsergebnisse in ein Geschäftsmodell im Vordergrund stehen. Die Preisverleihung findet am 17. September 2018 in Frankfurt am Main statt. Dort werden die Gewinner der einzelnen Kategorien von Jury und Fachpublikum gekürt.

Pressemitteilung zum Download: TransMIT – Pressemitteilung – 26. August 2018

Weitere Informationen finden Sie unter Handelsblatt – University Innovation Challenge

Wenn Sie Fragen zum Thema oder Interesse an weiterführenden Angeboten haben, dann können Sie uns einfach eine E-Mail schreiben: stefan.kunkel(at)sagena.de

Impressum

sagena Innovationsgesellschaft mbH

Geschäftsführer: Stefan Kunkel
Handelsregister: Königstein/Ts. HRB 3738
Steuernummer: DE157570379 (UStID)

_

_

Limburger Str. 67d, 61479 Glashütten
Telefon +49 6174 968254
Email: info(at)sagena.de